Mad Games: Panzermodifikationen

Na, wer steht da vor uns? Ein weiterer Neuling, der den Scavenger in seine schmutzigen Finger bekommen will, oder denkt er gar, dass er des Gravediggers würdig sei? Hatschi! Sei nicht beleidigt. Und deine Statistik brauchst du uns nicht zeigen, sie ist hier nichts wert. Leute wie dich kenne ich. Ja, ihre Zahlen waren so schön, sicher. Aber keiner von ihnen ist aus der Mad-Games-Arena zurückgekehrt. Versiert? Du musst dich also nicht vorstellen, da ihr alle jedes Mal Neulinge seid. Und fass nichts an. Das ist ein Labor, keine Ausstellung! Hatschi!

Wir sind ein paar schlaue Köpfe, die Modifikationen für Panzer bauen. Zum letzten Mal, wir sind keine Wissenschaftler. Hatschi. Alle Wissenschaftler hat der Sturm schon vor langer Zeit geholt. Und wir sind diejenige, die Comics lasen, Lehrer waren, die mit etwas Liebe zum Detail Dinge gebastelt haben. Ich für meinen Teil, hatschi, war in meiner Kindheit Fan des Dr. Tankenstein. Eines Tages kann ich hoffentlich sein Experiment wiederholen und einen Panzer wieder zum Leben erwecken, doch das liegt noch in der Ferne.

Ehrlich gesagt, manchmal verstehe ich nicht einmal, wie die Modifikationen der Panzer funktionieren. Die Bedingungen sind verrückt: die Sonne verbrennt unsere Gehirne, wir schlucken Staub (oder was sonst in der Luft ist) und wir müssen die Bestellung fertig machen – nun, dann bastelt man was. Am Morgen will man seine Arbeit überprüfen und das verdammte Teil ist weg! AAAHHHHHHH! Du rennst rum und suchst nach etwas, das dir helfen könnte und es scheint, als wäre es gestern unsichtbar geworden und man sollte eigentlich meinen, dass ein schlauer Kerl ein besseres Gedächtnis haben sollte!  

Hatschi … Fang gar nicht erst an! Ich sehe es in deinen Augen: du willst etwas Dummes sagen. Blah, blah, blah. Warum versuchen so kluge Leute wie du nicht, die Wasserversorgung wiederherzustellen oder den Sturm abzumildern? Haaaatschi! Nun, du darfst gerne in mein Labor kommen und daran arbeiten – mal sehen, wie lange du ohne Essen auskommst. Niemand zahlt, die Welt zu retten, mein Freund. Wenn man überleben will, sind Modifikationen ein lukratives Geschäft!

Wir müssen uns beeilen – jetzt hör gut zu!

Mach dich mit den Modifikationen vertraut!

Modifikationen sind nicht standardisierte Verbesserungen, die Kampffahrzeugen neue Funktionen geben. Unsichtbarkeit, SP wiederherstellen, heftiges Beschleunigen – das sind nur einige der Effekte.

Alle Modifikationen sind nur in den Mad Games verfügbar. Sie sind kostenlos, automatisch eingebaut und müssen nicht aufgefüllt werden.

In unserem Arsenal sind jetzt 5 aktive und 5 passive Modifikationen. Das sind die Unterschiede: 

  • Aktive Modifikationen kann man nach Belieben aktivieren. Dafür drückt man die Schaltfläche der Modifikation im Gefecht.
  • Passive Modifikationen sind automatisch aktiv.

Aktive Modifikationen

Hochoktan-Benzin

Einer von uns hat alles, was brennbar ist, in ein Fass gepantscht und seinen Panzer mit der Mischung gefüllt. Wir haben ihn nie wieder gesehen. Scheinbar ist er in einem Feuerball verschwunden. Nimm einen Tropfen aus diesem Fall und gib es im richtigen Moment in deinen Motor – und der Schub wird dich in deinen Sitz pressen! Schnall dich besser an.

  • 1000 % mehr Motorleistung.
  • 300 % mehr Höchstgeschwindigkeit.
  • 1500 % mehr Laufwerkshaltbarkeit.
  • Hält 10 Sekunden. Lädt 30 Sekunden lang auf.
  • Sobald der Effekt endet, erleiden Motor und Ketten nicht-kritischen Schaden.

Chamäleontarnung

Ich habe die mysteriöse Geschichte dieser Modifikation schon angesprochen: Staub, Sonnenstich und mehr sind schuld! Ich mag es nicht, wenn sie ein neues „Chamäleon“ bei mir bestellen: Ich muss die schmerzhafte Prozedur wiederholen. Diese Tarnung funktioniert, hat aber ein paar Nebeneffekte!

  • Das Fahrzeug wird für die Gegner im Kampf und auf der Minikarte unsichtbar.
  • 500 % mehr Motorleistung.
  • 200 % mehr Höchstgeschwindigkeit.
  • Hält 10 Sekunden. Lädt 30 Sekunden lang auf.
  • Wenn man schießt, rammt oder Schaden nimmt, stellt die „Chamäleon“-Modifikation ihre Arbeit ein.

Verstrahler

Der erste Verstrahler wurde in einem alten, klobigen Handy gefunden. Überraschend, nicht wahr? Zunächst fällt einem nichts Besonderes auf, aber sobald man schießt, wird es einem klar. Man sagt, dass ein einfaches Plastikteil an der Rückseite des Telefons den Verstrahler aufhält. Wenn wir nur eines unter diesem ganzen Staub finden würden.

  • +50 % Schaden durch den Spieler oder seine Verbündeten am bestimmten Gegner.
  • Hält 10 Sekunden. Lädt 30 Sekunden lang auf.
  • Der Spieler, der den Verstrahler benutzt, wird während der Verwendung auf der Minikarte angezeigt, auch wenn er versucht, sich zu verstecken.
  • Der Verstrahler funktioniert nicht, wenn das Ziel auf der Minikarte verschwindet, auch wenn der Verstrahler zuvor aktiviert wurde.
  • Ist ein Verstrahler auf dem Ziel aktiv, kann es nicht nochmals verstrahlt werden.

Um den Verstrahler zu aktivieren, muss man mit der Mittelmarkierung über das Ziel fahren, das Fadenkreuz muss nicht zwingend auf das Fahrzeug ausgerichtet sein. Wichtig: man muss den Gegner direkt anblicken, so dass seine Silhouette markiert ist. Man muss also nicht warten, bis der Turm dreht. Hat beispielsweise automatisches Zielen den Gegner im Visier, kann man die Mittelmarkierung auf einen anderen Panzer lenken und den Verstrahler auf diesem aktivieren.

Half-Life-Entladung

Diese Modifikation ist im Geschützrohr eingebaut. Bei Verwendung wird jede Granate, die das Rohr passiert, mit einer hohen Strahlendosis aufgeladen. Trifft ein solches Projektil die Panzerung des Gegners, verursacht sie mehr Schaden. Beim Rammen erleidet der Gegner Schaden, da er zu nahe an der Strahlung ist. Mit Vorsicht verwenden: die Entladung beschädigt auch den eigenen Panzer!

  • +50 % auf alle verursachten Schadenstypen.
  • -25 % maximale SP des eigenen Fahrzeugs. Vorsicht: die 25 % beziehen sich auf die maximalen SP, nicht die aktuellen! Hat ein Panzer 1000 SP und erleidet 500 Schadenspunkte, zieht eine Verwendung dieser Modifikation immer noch 250 SP ab.
  • Hält 20 Sekunden. Lädt 30 Sekunden lang auf.
  • Nicht verwendbar, wenn das eigene Fahrzeug nicht genug SP hat.

Beschleuniger

Wir erfanden das, als wir vor einer irren Gang flüchteten. Sie wollten uns zu einer Suppe verkochen oder so etwas! Während einer den Panzer fuhr, begannen wir, alles Mögliche in den Motor zu werfen, doch war es hauptsächlich Mist. Entweder funktionierte der Zylinder mit etwas Benzin oder etwas radioaktives Material hat das Raum-Zeit-Kontinuum verzerrt, oder wir haben zu viel aus Angst geschrien, aber der Panzer schien nach vorn zu springen, immer 50 Meter auf einmal. Wie Teleportieren!

  • Ein 50-Meter-Sprung nach vorn. Schau nach vorn, bevor du das aktivierst: wohin der Panzer zeigt, wird er springen.
  • Funktioniert sofort. Lädt 30 Sekunden lang auf.
  • Diese Modifikation funktioniert nicht, wenn eine der Ketten oder der Motor kritisch beschädigt sind.

Passive Modifikationen

Gefechtskoordinator

Einmal fanden wir einen intakten Waggon mit funktionierenden Routern und WLAN und entschieden, unsere Panzer in ein Netzwerk einzubinden. Wir schufen dieses Netzwerk, damit wir unsere Sendungen anschauen und hochwertige Unterhaltung genießen konnten. Mit der Zeit bauten wir das Netzwerk aus und können jetzt Daten und Buffs zwischen Verbündeten transferieren. Jeder Panzer, der diese Daten empfängt, erhält einen Vorteil im Gefecht: er kann weiter sehen, kennt die Stellungen der Gegner besser und kann sogar öfter schießen.

  • Sind lebende Verbündete innerhalb von 50 Metern Umkreis, bekommt dein Panzer einen Bonus:
  • 1 lebender Verbündeter: +25 % schnelleres Nachladen, schnellere Zielerfassung und mehr Sichtweite.
  • 2 lebende Verbündete: +50 % schnelleres Nachladen, schnellere Zielerfassung und mehr Sichtweite.
  • 3 lebende Verbündete: +75 % schnelleres Nachladen, schnellere Zielerfassung und mehr Sichtweite. Das ist der Maximalbonus. Bei 4 oder mehr Verbündeten steigt er nicht weiter.

Panzerungsregenerator

Diese Technologie wurde von den verwegensten Plünderern entdeckt, die geheime Militärbunker ausräumen konnten. Wie die Modifikation eigentlich funktioniert? Ganz ehrlich haben wir selbst keine Ahnung, aber sie funktioniert. Selbst wenn wir wüssten wie, könnten wir sie nicht nachbauen.

Dich sollte nur eines interessieren: dein Panzer wird repariert, wenn du Gegner beschädigst. Und etwas ganz verblüffendes, deine Granaten reparieren verbündete Panzer!

  • Stellt 35 % des Schadens, den man an Gegnern verursacht, am eigenen Fahrzeug wieder her.
  • Stellt am verbündeten Fahrzeug 50 % des mittleren Schadens der Granate bzw. des Rammschadens wieder her.
  • Verbündete Fahrzeuge kann man durch Rammen, panzerbrechende oder Sprenggranaten reparieren.

Saboteursystem

Das Geheimnis dieses Systems ist nur meinem Schlaumeierkollegen bekannt. Sein Ur-Urgroßvater war ein passionierter Wilderer, den niemand fassen konnte: er wusste immer, wann er entdeckt wurde und löste sich dann sofort in Luft auf.

  • Sobald man aufgeklärt wird, erscheint die Glühbirne.
  • Verlässt man den direkten Sichtbereich, verschwindet der eigene Panzer von der Minikarte.

Rammsporn

Man könnte behaupten, dies wäre die wissenschaftlichste Modifikation dieser Liste. Sollte natürlich ein Scherz sein. Wir haben auf die Front ein paar Steine gepackt, ein paar Stahlbänder verschweißt, alles mit extrastarkem Haarfestiger zusammengekleistert und das kam dabei raus: der Rammsporn.

  • +50 % Schaden durch Rammen.
  • -35 % Schaden am eigenen Fahrzeug durch Rammen.

Uranschild

Wir hatten hier einen Abenteurer, ein Dust Lord oder so (in einer anderen Galaxie wäre er vielleicht ein Star). Er verlor seinen Panzer hier in den Rennen, wollte aber nicht aufgeben. Doch das sind die Regeln. Er war aber anderer Meinung. Er schuldete nur den Panzer, nicht, was in ihm war. Er brach ein und demolierte alles, damit niemand ihn haben wollte. Er wurde zurückgelassen, also nutzten wir den Panzer als Zielscheibe, er war ja nur noch Schrott. Er zeigte aber keine Anzeichen für Schaden. Wir fragten uns, was da vor sich ging. Endlich verstanden wir. Dieser Panzer hatte eine spezielle Kraft und wir mussten Dust Lords Reise haargenau wiederholen: wir mussten mit dem Panzer durch eine Uranmine, ihn auf einer Herdplatte stehen lassen, den Sandstürmen überlassen.

Nach dieser Behandlung verlangsamt die Panzerung gegnerische Granaten, damit sie weniger Schaden verursachen und Rammen weniger effektiv ist.

  • Das Uranschild verringert den Schaden durch Rammen oder gegnerischen Beschuss um die Hälfte.
  • Das Uranschild wird ausgelöst, wenn der anfängliche Schaden durch einen gegnerischen Treffer oder Rammen 5 % der maximalen SP des Panzers übersteigt.
  • Nach Auslösen muss das Uranschild nach 30 Sekunden wieder aufladen.

Jeder Panzer hat seinen eigenen Modifikationssatz!

Wie ich sehe, hast du im Kopf schon eine ideale Kombination für ein unaufhaltsames Massenvernichtungsfahrzeug zusammengestellt. Brrr. Immer langsam mit den jungen Pferden! Das sind die Mad Games, nicht die Crazy Games. Modifikationen werden im Voraus auf bestimmte Panzer verteilt, je nach ihrer Rolle im Gefecht.

Üblicherweise gibt es 10 Kampfrollen basierend auf den Eigenschaften der Panzer und ihrer Modifikationen. Wir führen nicht alle Panzer nach Rolle auf, das siehst du selbst in deiner Garage. Hier ein paar Beispiele für jede Rolle:

  • Das Kraftpaket 
    Beispiele : WZ-113, VIIGravedigger
    Modifikationen : Gefechtskoordinator und Chamäleontarnung
  • Der Dreadnought
    Beispiele : Maus, VIITankenstein
    Modifikationen : Uranschild und Half-Life-Entladung
  • Die Kavallerie 
    Beispiele
    : M48 Patton, VScavenger
    Modifikationen : Saboteursystem und Beschleuniger
  • Der Durchbrecher 
    Beispiele
    : AMX 50B, T110E5
    Modifikationen : Panzerungsregenerator und Half-Life-Entladung
  • Der Nahkampfunterstützer
    Beispiele : T110E4, Object 268
    Modifikationen : Gefechtskoordinator und Beschleuniger
  • Der Zerstörer
    Beispiele
    : Jagdpanzer E 100
    Modifikationen : Saboteursystem und Verstrahler
  • Der Dampfhammer 
    Beispiele
    : WZ-121
    Modifikationen : Rammsporn und Hochoktan-Benzin
  • Der Unterstützer 
    Beispiele : Grille 15
    Modifikationen : Panzerungsregenerator und Hochoktan-Benzin
  • Die Plage 
    Beispiele
    : Bat.-Châtillon 25 t
    Modifikationen : Panzerungsregenerator und Verstrahler
  • Der Scharfschütze
    Beispiele : Leopard 1
    Modifikationen : Rammsporn und Chamäleontarnung

Ich möchte dich daran erinnern, wer du bist und was passiert

Du bist ein Überlebender. Deine Welt besteht aus rostiger Panzerung, Explosionen, Hunger und Sand. Die einzige Unterhaltung sind die „Mad Games“, in denen Panzer in die Arena fahren und bis zur Zerstörung kämpfen.

Die Arena der Mad Games Arena öffnet am 17. Oktober.

Die Mad Games – ein besonderer Gefechtstyp für Fahrzeuge der Stufen V bis X, in dem nicht standardisierte Modifikationen eingesetzt werden können. Die Arena der Mad Games bietet Oasenpalmen, Wüstenstaub und das erbarmungslose Ödland, auf dem Sandstürme toben.